Omira: Gesellschafterversamlung entscheidet über Restrukturierung

2013-09-05, München

Erschienen in top agrar von Klaus Dorsch

Die Vertreter der Gesellschafter der Oberland-Milchverwertung GmbH (Omira) mit Sitz in Ravensburg entscheiden heute über das Restrukturierungskonzept, das Generalbevollmächtigter Ralph Wonnemann mit dem Aufsichtsrat der Molkereigenossenschaft erarbeitet hat.

Der Restrukturierungsplan, den Wonnemann und Omira-Aufsichtsratsvorsitzender Erich Härle gestern der Presse vorgestellt haben, sieht folgende Eckpunkte vor:

  • Reduzierung und Stabilisierung der preisvolatilen weißen Linie. Damit einher geht die Schließung des Standortes Rottweil zum 31.10.2014. Die Omira wird auf Basis der vorliegenden Kündigungen bis 2015 rund 250 Mio. kg Milch verlieren.
  • Stärkung und Ausbau des Industriegeschäftes auf Basis langfristiger preisindizierter Verträge mit internationalen Kunden. Dabei sollen Produkte aus Alpenmilch, die etwa 40 % der Erfassungsmenge der Omira ausmachen, separat vermarktet werden.
  • Dauerhafte Sicherung der Rohstoffbasis durch Bonusmodelle für Lieferanten, die sich bis Ende 2015 an die Omira binden. Alpenmilchbauern soll ein Garantiepreis über dem bayerischen Durchschnitt garantiert werden. Gesellschaftliche Neuordnung der Gruppe mit 100 %iger Integration der Neuburger Milchwerke.
  • Verbesserung der Steuerungsinstrumente.
  • Mittelfristig will die Omira Partnerschaften und Kooperationen eingehen, um z. B. laktosefreie Produkte international zu vertreiben und um in das Segment Käse einzusteigen.

Die bisherigen Maßnahmen scheinen die Omira bereits wieder stabilisiert zu haben. Nach einem Verlust von 15 Mio. Euro im Vorjahr erwartet Wonnemann für 2013 einen Gewinn von 4 Mio. Euro. In diesem Ergebnis seien bereits alle Restrukturierungsaufwendungen verarbeitet, so der Generalbevollmächtigte.

Gleichzeitig will die Omira im Herbst 2013 beim Milchpreis wieder den Durchschnitt der Molkereien in Bayern und Baden-Württemberg erreichen. Für August zahlt die Omira 37,50 Ct/kg (bei 4,2 %Fett und 3,4 % Eiweiß, ohne Zuschläge) aus.

Zurück